Fischpflegegebiete im Angelgebiet Fiskeland

Fischpflegegevereine (schwedisch: Fiskevårdsområden, abgekürzt: FVO) bestehen aus Grund- und Fischrechtbesitzern, die sich zusammengeschlossen haben, um das Angeln in ihren Gewässern zu verwalten.

In einem FVO sind meistens mehrere Gewässer inbegriffen, d.h. die gelöste Angelkarte eines Fischpflegevereins berechtigt zum Angeln in verschiedenen Angelgewässern. Welche Seen/Flüsse eine bestimmte Angellizenz umfasst und welche speziellen Regeln in diesen Gewässern gelten, erfährt man beim Kauf der Angellizenz. Wer unsicher ist, muss sich vor dem Angeln informieren.

Die Fischpflegevereine arbeiten ehrenamtlich mit dem Ziel, dass, wer in unserem Gebiet sportangelt, ein so gutes und ökologisch verantwortungsvolles Angeln erleben soll, wie möglich. Die Erträge vom Verkauf der Angellizenzen werden wieder in das Angeln investiert. Dies können zum Beispiel solche Maßnahmen sein, wie der Bau von Bootanlegern und Rampen, das Erstellen von Karten, Verbesserung für Laichplätze oder das Einsetzen von Brut (Lachs und Forelle). Auch unsere Kontrolleure werden damit finanziert. Im Endeffekt fließt das Geld wieder in das Sportangeln zurück.

Ausführlichere Information über die einzelnen Fischvereine, z. B. wo man die Angellizenz erhalten kann, und das Angeln in den Fischpflegegebieten im Fiskelandgebiet Dalsland, Südvärmland, Akershus und Östfold kann der Sportfischer hier links im Menü finden.

Willkommen!